homeportraitbiographiediscographiekonzertenotenthemamitgliedschaftlinksimpressumuebrigens
Curriculum Vitae | Markus Tomas

Markus Tomas
Markus Tomas, 1963 in Freiburg i. Br. geboren,
erhielt seine künstlerische Ausbildung an den Musikhochschulen Freiburg und Hannover
sowie an der Indiana University in Bloomington bei Carl Seemann, Karl - Heinz Kämmerling
und Gyorgy Sebok.
Er schloss mit dem Artist's Diploma und dem Konzertexamen ab.

Kurse belegte er bei Pierre Sancan, Gyorgy Sandor und Leon Fleisher.

Er war Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes.

Markus Tomas ist Preisträger mehrerer nationaler und internationaler Wettbewerbe
u.a. 2. Preis Internationalen Klavierwettbewerb „Città di Marsala“ 1987,
1. Preis UNISA International Piano Competition, Pretoria 1988 .

Diesen Erfolgen schlossen sich zahlreiche Engagements im In- und Ausland an
und führten zur Zusammenarbeit mit namhaften Orchestern und Dirigenten.

Er konzertierte u.a. mit dem SWR Sinfonieorchester, dem Philharmonischen Orchester des NDR
und der Kammerphilharmonie des MDR unter Dirigenten wie Marek Janowski, Donald Runnicles
und Horst Neumann.

Rundfunk- und Fernsehaufnahmen entstanden bei MDR, NDR, SWR und SABC.

Tomas ist seit 1993 Professor für Klavier an der Hochschule für Musik
und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" in Leipzig.
siehe auch:
>> Hans-Peter und Volker Stenzl
>> Doretthe Janssens
>>
Silvio Foretić

>> Thomas Palm

>> Peter Scholl

>> Fabian Müller
>> Toni Ming Geiger
>> Benyamin Nuss
>> Karolina Trojok / Hendrik Blumenroth / Svenja Borgstädt
>> Tecchler Trio
>>
Dieter Ammann

>>
Kolja Lessing

>> Markus Tomas
>> Minguet Quartett
>> Herbert Callhoff
>> Trio Aristos
>> Laura Hölzenspies
>>
Jan Krzeszowiec
>>
Eduardo Olloqui
>> Lionel Ziblat
>> Duo Brillaner
>> Susan und Sarah Wang
>> Johanna und Franz Thiele